Jesus Christus spricht: Kommt her zu mir, alle ihr Mühseligen und Beladenen, und ich werde euch Ruhe geben.

Jesus Christus spricht: Kommt her zu mir, alle ihr Mühseligen und Beladenen, und ich werde euch Ruhe geben. Aus der Bibel: Matthäus 11.28

 

Das Coronavirus hat sich in kürzester Zeit über die ganze Welt ausgebreitet. Niemand war auf so eine Pandemie vorbereitet.

Die Weltgesundheitsorganisation WHO hält bereits im Jahre 2006 eine Ausbreitung einer verheerenden Vogelgrippe-Pandemie für unausweichlich. Experten schätzten damals, dass innerhalb weniger Wochen etwa 30 Millionen Grippekranke in Spitäler behandelt werden müssten. Die Kosten einer solchen weltweiten Grippe wären gigantisch und würden wohl eine globale Wirtschaftskatastrophe nach sich ziehen.

Mit dem Conoravirus ist es nun tatsächlich passiert!

Vieles im Leben der Menschen wird sich ändern und vieles wissen wir heute noch nicht. Müssen wir von nun an mit diesem Virus leben? Mit Mundschutz, jederzeit Abstand halten und ständiger Angst vor einer Ansteckung? Wie wird sich die Pandemie auf die Weltwirtschaft und das Finanzsystem auswirken? Wird auch mein Arbeitsplatz oder meine Firma betroffen sein?

Täglich mühen wir uns um unseren Lebensunterhalt ab und bangen um unsere Gesundheit und unsere Sicherheit. Wir sind beladen mit Angst, Sorgen und Zukunftsängsten.

Mit den aktuellsten wissenschaftlichen Erkenntnissen kämpft man gegen das Virus an. Aber warum rufen wir nicht einmal Gott an? Haben wir uns so weit von Ihm entfernt, dass wir nichts mehr von Ihm erwarten?

Jesus Christus spricht, dass er alle die zu Ihm kommen, entlasten wird. Zu Ihm kommen bedeutet, an Ihn zu glauben und Ihn in unser Leben aufzunehmen.

Jesus gibt Ruhe!

Es ist so! Glaube es! Komm zu Jesus, indem du jede andere Hoffnung aufgibst, Gottes Zeugnis über Ihn glaubst und Ihm alles anvertraust!

Wenn du zu Ihm kommst, wird die Ruhe, die Er dir geben wird, tief, sicher, heilig und beständig sein.

Diese Ruhe reicht bis in den Himmel und Er gibt sie noch heute allen, die zu Ihm kommen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.